Was uns ausmacht!

Mit der Entwicklung unser Immobilienprojekte sind natürlich diverse Vorleistungen verbunden, die maßgeblich in unserer Planungsabteilung geleistet werden. Die hausinterne Planung zählt dabei zu einer unserer wesentlichen Stärken, die es uns ermöglicht zeitnah und unabhängig, bei einem Höchstmaß an direkter Einflussnahme, Projekte zu prüfen und zur Baureife zu bringen. Im Folgenden möchten wir auf die Planungsleistungen eingehen:

In unserer Planungs- und Konstruktionsabteilung erstellen wir sämtliche notwendige planerische Unterlagen zur Realisierung unserer Bauprojekte. Vom Entwurfsplan bis zur Bauantragsplanung, über die Statik bis hin zur bauphysikalischen Ausarbeitung der Projekte, wickeln wir die gesamten Vorleistungen bis zum Baubeginn im eigenen Hause ab.

Unsere erfahrenen Architekten, Ingenieure und Techniker bieten Ihnen aber auch alle Leistungen der Planung, Statik und Bauphysik als einzelne Leistungsphasen ohne die Bauausführung an. Sei es ein erster Entwurf, der Bauantrag, die statische Berechnung nebst Schal- und Bewehrungsplänen oder aber auch der Wärme-, Schall- oder Brandschutz zu unterschiedlichsten Projekten.

Bauphysik

Wärmeschutz

Zu einer vollständigen Bauplanung gehört ein fachlich einwandfrei ausgearbeiteter Wärmeschutznachweis. Er unterstützt bei der weiteren Planung und hilft letztendlich dabei, Energie und Kosten zu sparen, sowie die Gegebenheiten der Umwelt zu nutzen und zu schützen. Wir erstellen unsere Nachweise in enger Absprache mit dem Kunden zuverlässig und auf dem aktuellsten Stand der EnEV sowie DIN-Normen.

Leistungen im Bereich Wärmeschutz

  • Wärmebedarfsberechnungen
  • Energieausweise in Form des Verbrauchsausweises
  • Energieausweise in Form des Bedarfsausweises

Schallschutz

Lärm ist ein Störfaktor der uns in unserem alltäglichen Leben immer wieder begegnet. Um ihn zu minimieren, wird auch auf dem Bausektor auf sinnvolle Schallschutzmaßnahmen Wert gelegt. Auch hier helfen wir mit unserer Erfahrung und unserer Ausstattung und erstellen für ein Projekt einen umfangreichen Schallschutznachweis nach DIN 4109. Für tiefergehende Bereiche des Schallschutzes wie z.B. Emissionsmessungen, Lärmbestimmungen oder das Festlegen von Lärmpegelbereichen stehen Ihnen unsere Partnerbüros zur Verfügung, zu denen wir für Sie einen ersten Kontakt herstellen und dort auch Fragen für Sie erörtern.


Energieberatung

Energieberater gibt es seit einiger Zeit unendlich viele, es ist scheinbar in manchen Bereichen “up to date” sich Energieberater zu nennen, egal ob Schornsteinfeger, Dachdecker, Heizungsbauer oder irgendjemand anders, jeder kann sich Energieberater nennen, denn dieser Titel ist leider nicht geschützt und unterliegt keinen allgemeinen beruflichen Standards oder Regelungen. Also Vorsicht bei der Wahl des Energieberaters !

Staatlich anerkannt ist nur der Energieberater, der einen entsprechenden Abschluss an einer durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) anerkannten Fachschule erlangt hat. Entsprechende Lehrgänge werden von den Architekten-, Ingenieur- und Handwerkskammern angeboten und durchgeführt. Selbstverständlich kann man an einem dieser Lehrgänge nur mit einem bestimmten Bildungsabschluss teilnehmen. Nur ein Energieberater mit einem solchen Abschluss ist fachlich ausreichend ausgebildet und hat weiterführende Kompetenzen in Sachen Planung, Baugenehmigung, Vergabe, Ausführung und Kostenkontrolle für den Bereich der energetischen Sanierung. Die Bedeutung einer solchen Qualifikation und der damit verbundenen staatlichen Anerkennung wird durch die Tatsache bestätigt, das das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle einen finanziellen Zuschuss für den Nachweis und die Baubegleitung gewährt. Also achten Sie bei der Wahl eines Beraters darauf, ob im Namen des Energieberaters noch die Endung “HWK” oder “BAFA” angezeigt wird, denn nur diese haben die entsprechende Ausbildung, Anerkennung und sind berechtigt für Sie Förderanträge auszustellen und zu unterzeichnen.

Statik

Bis zu einer gewissen Größe des Objektes führen wir die statischen Berechnungen sämtlicher Gebäudearten selbst durch. Wir bieten aber durchaus auch Leistungen für Großprojekte an und arbeiten dann eng mit unseren Partnerbüros zusammen. Dort werden die Berechnungen ausgearbeitet und in unserem Büro mit den zugehörigen Schal- und Bewehrungsplänen zusammengeführt und an den Auftraggeber ausgeliefert.

Bei der Erstellung der Berechnungen kommt modernste Software zum Einsatz mit der entweder einzelne Bauteilnachweise oder aber auch ein Gesamtnachweis des Bauobjektes erstellt werden. Gearbeitet wird unter anderem mit Programmen der Firma RIB, der Firma Dlubal aus dem Ostbayerischen Tiefenbach sowie der Firma Tornow. Die Schalpläne zu den jeweiligen Bauprojekten werden von uns mit Unterstützung des CAD-Konstruktionsprogrammes ZEICON der Firma RIB aus Stuttgart erstellt. Bestandteil des Schalplanes ist eine gesamte Abbildung des Baukörpers, so wie er vom Auftraggeber vorgegeben wurde, unter Einbeziehung der Vorgaben der Statischen Berechnung. Neben der Grundrissdarstellung wird auch eine umfangreiche Schnittführung gezeichnet, die genaue Höhen und Querschnitte darstellt. Ebenso gehören dem Schalplan eine maßstabsgerechte Detaildarstellung komplizierter Verbindungspunkte oder Konstruktionen an.

Je ausführlicher und detaillierter der Schalplan, desto einfacher ist es bei der Ausführung auf der Baustelle oder der Erstellung von Bauteilen in der Werkstatt.

Anhand des Schalplanes und den ermittelten Querschnittswerten aus der statischen Berechnung wird ein detaillierter Bewehrungsplan erstellt. Auf ihm werden Bewehrungsführungen für Decke, Wände, Stützen Fundamenten und anderen Stahlbetonbauteilen in Form von Ansichten, Draufsichten und Schnitten gezeigt. Nach Fertigstellung des Planes wird dieser durch die zugehörigen Biegelisten und Schneideskizzen ergänzt und vervollständigt.

Die Bewehrung zeigt im Betonverbund nur dann ihren vollen Wirkungsgrad, wenn sie sach- und fachgerecht eingebaut wird. Dieses ist jedoch nur zu gewährleisten, wenn den ausführenden Arbeitern auf der Baustelle ein Plan an die Hand gegeben wird, der ihnen die Bewehrungsführung eindeutig erklärt und ihnen erst so das Einbauen des Bewehrungsstahles ermöglicht.

Ein großer Vorteil beim Zeichnungsprozess ist, dass wir auf langjähriges praktisches Fachwissen im Bereich der Eisenverlegearbeiten zurückgreifen können. Dieses führt nicht nur zu einem sehr baustellenbezogenen Plan, sondern hilft auch Zeit und Kosten zu sparen.


Statische Berechnung

Bei einer Statik wird zunächst nach Grundlage der Entwurfszeichnung des Architekten eine statische Berechnung erstellt, in der die Sicherheit und die Tragfähigkeit der Konstruktion nachgewiesen wird. Kräfte und deren gegenseite Auswirkungen werden im gesamten Bauwerk und in einzelnen Bauteilen berechnet und im Anschluss daran die Dimensionen dieser einzelnen Bauteile so festgelegt, dass die Standsicherheit des zu errichtenden Gebäude zu jeder Zeit gewährleistet ist.

Schalpläne

Nach Abschluss der Berechnung wird mit der Konstruktion der Pläne begonnen. Zunächst werden die Schalpläne erstellt, hierbei wird die Gebäudegeometrie aus den Architektenplänen übertragen und im Anschluss daran durch die ermittelten Festlegungen der einzelnen Bauteile aus der statischen Berechnung ergänzt. Danach folgen umfangreiche Schnittführungen und die Entwicklung einzelner Detailpunkte.

Bewehrungspläne

Nach Fertigstellung der Schalpläne wird mit der Bewehrungskonstruktion begonnen. Hier werden die in Stahlbeton gefertigten Bereiche des Bauvorhaben herausgesucht und aufgetragen. In diese Grundrisse, Ansichten oder Schnitte wird dann in einem aufwendigen Verfahren die erforderliche Bewehrung, die auf der Baustelle eingebaut werden muss, eingezeichnet, die aus Stabstahl und Lager- oder Listenmatten besteht. Die Dimensionen und Anordnungen dieser Bewehrung werden anhand von ermittelten Querschnittswerten der Statischen Berechnung entnommen. Nachdem der Bewehrungsplan vollständig ist, werden für diesen noch die entsprechenden Materiallisten (Stahl-, Biege und Mattenlisten genannt) erstellt, damit die für die Baustelle benötigte Bewehrung beim Stahlhändler im Biegebertieb entsprechend gefertigt werden und zur Baustelle gebracht werden kann. Die erstellte Zeichnung dient dann als Einbauanleitung für die Eisenflechter auf der Baustelle.

Energie Effizienz Experten

Unter www.energie-effizien-experten.de finden Bau- und Sanierungswillige nun eine bundeseinheitliche Liste von Experten, die bei Ihren geplanten Maßnahmen helfen und beraten können, ferner begleiten sie Sie auch durch Ihr Projekt. Hier sind qualifizierte Fachleute gelistet, die ihre dortige Zulassung durch ein aufwendiges Prüfungsverfahren erlangt haben. Daher könne Sie sicher sein, dass Sie hier an gut ausgebildete Personen gelangen.

Betreut wird diese Liste durch die Deutsche Energieangentur (dena) in Berlin, gefördert wird sie durch die Bundesministerien für Wirtschaft und Technologie, sowie  Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Dazu durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und die KfW-Bank. Neben Energieberatern die bei Sanierungsmaßnahmen unterstützen, findet man dort auch Fachleute, die bei der Neubauplanung sowie der Planung und Begleitung zum Effizienzhaus helfen. Ferner beraten alle gelisteten Personen Sie auch umfangreich über die Fördermöglichkeiten und Förderprogramme der KfW.


Durch Eingabe Ihrer Postleitzahl in das Suchfeld gelangen Sie zur Liste der Energie – Effizienz – Experten in Ihrer Region


Werkplanung

Ebenfalls zu unseren Leistungen gehört das Erstellen von Werkplänen im Bereich des Stahlbetonfertigteilbaues. Hierbei können wir auf umfangreiche Referenzen sowie praktische Erfahrungen in der Konstruktion, Fertigung sowie Montage der Fertigteile verweisen. Erstellt werden Pläne für das gesamte Spektrum des Fertigteilbaues wie Stützen, Balken, Binder, Wände und Deckenplatten. Erstellt wurden von uns bisher Pläne für Möbelhäuser, Einkauszentren, Lagerhallen und Fussball- und Eisstadien im gesamten Bundesgebiet und über die Grenzen Deutschlands hinaus. Nach Übersendung der Übersichtspläne durch den Auftraggeber beginnen wir mit dem Zeichnen eines Prototypes, der dann zur Kontrolle an den Fertigteilhersteller übermittelt und nach einer umfangreichen Prüfung von ihm freigegeben wird. Erst dann beginnt die Konstruktion der folgenden Bauteile. So werden Fehler und damit eine Verzögerung im Produktionsprozess vermieden. Sämtliche Pläne werden im PDF-Format per Mail versendet, sodass Zeit und Kosten erspart werden und Änderungen auch noch kurz vor Fertigungsbeginn möglich sind.


ss1Referenzen_Deutsches-Haus-Olympia-2012_London_022-665x300GBB_gross_13556d1db693143

Leistungsgrundlagen: Bauphysik

Die DIN 4102 umschreibt den Brandschutz und somit alle baulichen Brandschutztechnischen Anforderungen auf dem Sektor der Bauphysik.

Die DIN 4108 regelt die Wärmeschutztechnischen Anforderungen an ein Bauvorhaben. Hier sind Rechenwege und Vorgaben zur energetischen Bewertung eines Gebäudes geregelt.

Die DIN 4109 erläutert den baulichen Schallschutz und gibt Richtwerte und bauliche Konstruktionen zur Einhaltung des Schallschutzes vor.

Die Berücksichtigung der vielfältigen Faktoren beim Brand-, Wärme-, und Schallschutz, sowie auch beim Feuchteschutz der in der DIN 4108 mit enthalten ist, sind unumgehbar, um eine fachlich korrekte Lösung zu finden, die den Bauherrn auch noch in vielen Jahren zufriedenstellt.
Das Hauptziel der Bauphysik ist, den Energieverbauch zu senken, dauerhaften Bauschäden vorzubeugen und diese zu vermeiden.

Schon bei der Planung eines Gebäudes werden die ersten Maßnahmen eingeleitet, um Energie zu sparen und Energie sinnvoll zu verwerten.
So wird eine ausreichende Dämmung eingebracht, das Innenleben des Bauwerkes durch baukonstruktive Maßnahmen vor äußeren Witterungseinflüssen geschützt und auch eine den notwendigen Anforderungen erforderliche Heizungsanlage geplant. Auf dem Sektor der erneuerbaren Energien kann die Versorgung eines Gebäudes mit Erdwärme oder Sonnenenergie eingeplant werden. Ebenso kann ein Gebäude durch bestimmte Maßnahmen zur Erzeugung von Strom mit herangezogen werden.
All diese Dinge sind Bestandteil einer nachhaltigen Bauplanung, damit auch unsere Kinder noch eine gesicherte Zukunft auf unserer Erde haben.

Es ist nicht der alleinige Weg, sich als Planer darauf zu konzentrieren, welche Maßnahmen erforderlich sind, um Mensch und Umwelt vor den Folgen der Klimaerwärmung zu schützen. Er ist nicht außer Acht zu lassen, jedoch sollte das Hauptaugenmerk darauf gelegt werden, Wege und Methoden zu verfolgen um die Erderwärmung zu stoppen. Denn auch der beste Schutz vor Wärme und Strahlung wird irgendwann nicht mehr ausreichen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen